Dermatologische Reaktionen und unerwünschte Wirkungen unter medikamentöser Antitumortherapie (2019)

Prävention und Interventionen. Empfehlungen für die Praxis. Komplett überarbeitete 2. Auflage 2019

Mehr Infos

82.00 CHF

Ausdrucken
  • Mitglied
  • Nicht-Mitglied
  • Institution
  • Spiralbindung
  • Mit Ordner und Register
  • Nur Inhalt
  • Elektronische Version (pdf), lizenziert, für Intranet / Institution

Preise
Ordner m. Register, ohne update: CHF 80.00 Mitglied / CHF 120.00 Nicht-Mitglied / CHF 160.00 Institution
Ordner m. Register, mit 1 update: CHF 120.00 Mitglied / CHF 160.00 Nicht-Mitglied / CHF 200.00 Institution
Gebunden, ohne update: CHF 80.00 Mitglied / CHF 120.00 Nicht-Mitglied / CHF 160.00 Institution
Gebunden, mit 1 update: CHF 120.00 Mitglied / CHF 160.00 Nicht-Mitglied / CHF 200.00 Institution
Nur Inhalt, ohne update: CHF 70.00 Mitglied / CHF 110.00 Nicht-Mitglied / CHF 150.00 Institution
Nur Inhalt, mit 1 update: CHF 110.00 Mitglied / CHF 150.00 Nicht-Mitglied / CHF 190.00 Institution
Digitalversion: Pdf, lizenziert, für Intranet, ohne update CHF 210.00
Digitalversion: Pdf, lizenziert, für Intranet, mit 1 update CHF 250.00
(keine Spezialpreise für Mitglieder/Nichtmitglieder)

Alle Preise zuzüglich 2.5% MwSt

Bestellungen aus EU Ländern: Preisliste anfordern info@onkologiepflege.ch

Seit dem Erscheinen der 1. Auflage 2016 haben sich neue Arzneimittel in der Behandlung von onkologischen Erkrankungen in der Praxis etabliert. Zudem haben sich das Wissen und die Praxiserfahrung zu dermatologischen Reaktionen deutlich erweitert. Mit der 2. Auflage wurde diesem Fortschritt Rechnung getragen. Neue Phänomene, wie beispielsweise an Schleimhäuten, wurden aufgenommen, andere ergänzt und differenziert. Die Übersichtstabellen zu Inzidenz dermatologischer Reaktionen bei zielgerichteten Antitumortherapien, Immuntherapien und Zytostatikatherapien wurden vollständig überarbeitet. Auf Wunsch der Fachpersonen in der Praxis wurde das Verzeichnis der Produktempfehlungen erweitert.

Diplomierte Onkologiepflegefachpersonen sind durch die Entwicklung der zielgerichteten Therapien vermehrt mit dermatologischen Reaktionen konfrontiert. Die bewährten Interventionen bei zytostatisch bedingter Hauttoxizität unterscheiden sich zum Teil deutlich von denen unter zielgerichteter Therapie. Durch die ständige Entwicklung neuer Arzneimittel im Bereich der zielgerichteten Therapien und Immuntherapien erweitert sich das Nebenwirkungsprofil laufend. Aktuelle Guidelines zur Prävention und Behandlung der Hautreaktionen in der Praxis existieren noch nicht.

In diesem Leitfaden für die Onkologiepflege-Praxis werden Massnahmen zur Prävention und Intervention bei dermatologischen Reaktionen vorgestellt, die der bestmöglichen, verfügbaren Evidenz entsprechen. Die diplomierten Pflegefachpersonen sollen so befähigt werden, den Patientinnen und Patienten in ihrem Praxisalltag eine umfassende Unterstützung zum Management der dermatologischen Reaktionen anbieten zu können. Diese Massnahmen können helfen, die Adhärenz der Betroffenen im Hinblick auf die konsequente Durchführung der Therapie zu verbessern.

Lehrgang 2020 Fachexpertin/Fachexperte Dermatologische Reaktionen in der Onkologiepflege. Hiert gehts zum Programm
  • Erscheinungsjahr 2019
  • Anzahl Seiten 140